Trio KlaViS
GEN
Vollständige Biographie
Jenny Lippl| Violin
Miha Ferk | Saxophone
Sabina Hasanova| Piano

„Virtuosen ohne Grenzen“

Das Trio Klavis hat sich schnell als herausragendes, neues Kammermusikensemble etabliert und macht mit seiner einzigartigen Kombination von Instrumenten sowie beeindruckenden Vielfalt seines Repertoires international auf sich aufmerksam.
Durch seine kreative und durchdachte Programmgestaltung führt das Trio Klavis sein Publikum durch eine große Bandbreite musikalischer Welten, sei es die Wiener Klassik, das Zeitalter der Dodekaphonie, Meisterwerke der Romantik, durch von Volksweisen inspirierte Originalwerke und Eigenkompositionen oder neue musikalische Juwelen lebender Komponisten.

Das Trio Klavis mit seinen mitreißenden Programmen wurde bereits weltweit auf großen Bühnen gefeiert, wie z. B. in der Tonhalle Zürich, der Philharmonie St. Petersburg in Russland, dem Münchner Gasteig in Deutschland, dem Wiener Musikverein oder bei renommierten österreichischen Festivals wie Allegro Vivo und Grafenegg. Internationale Konzerttourneen führten das Trio unter anderem nach China, in die Türkei und Simbabwe sowie in viele europäische Länder.

Das Repertoire des Trios umfasst klassische Werke von Brahms bis Schostakowitsch, Haydn bis Rachmaninoff, neue Arrangements und Eigenkompositionen. Das Ziel des Ensembles ist es Meisterwerke der klassischen Musik in neuen Klangfarben erstrahlen zu lassen, ein Zugang mit dem sie auch dezidiert konservatives Publikum erfolgreich überzeugen konnten.

Als Pioniere dieser einzigartigen Instrumentenkombination beschäftigt sich das Trio außerdem hingebungsvoll mit neuen Kompositionen. Die Erweiterung des Repertoires für diese Besetzung, und deren Etablierung als wegweisende Formation moderner Kammermusik, ist dem Trio Klavis ein besonderes Anliegen.

Das Trio erhält regelmäßig neue Werke von anerkannten Komponisten, die sich von der Besonderheit des Ensembles inspiriert fühlen. So wurde etwa Aleksey Igudesmans Stück „Take It To Eleven“, das dem Trio Klavis gewidmet ist, bei Universal Edition herausgegeben. Richard Dubugnons Werk für das Trio, „Mikroncerto IIIb“, wurde bereits als „goldener Beitrag“ zum Repertoire bezeichnet. Das vom Trio produzierte Musikvideo von Hyung- ki Joos „Mad For Seven“, welches ebenfalls für das Ensemble komponiert wurde, erhielt die Auszeichung „Best Music Video“ bei den Monkey Bread Tree Film Awards.

Das Trio Klavis ist Preisträger des Bank Austria Kunstpreises und erhielt das Start-Stipendium für Musik des Bundeskanzleramtes der Republik Östereich.

Die Debut-CD „Geography of Sound“ erschien 2016 bei Orlando Records. Der Name des Trio Klavis ist abgeleitet von „Klavier, Violine, Saxophon“.

2017/2018
Diese Biographie ist ausschließlich für die Benützung dieser Website vorgesehen. Falls Sie diese Biographie verändern wollen oder eine vollständige und aktuelle Biographie benötigen, schicken Sie eine Mail an office@msbuhl.com.
Bitte verwenden Sie nur Material der laufenden Saison.