Anneleen Lenaerts
D | A | CH
Vollständige Biographie
Die belgische Harfenistin Anneleen Lenaerts ist eine der weltweit führenden Solistinnen auf ihrem Instrument. Im Dezember 2010 wurde sie zur Soloharfenistin der Wiener Philharmoniker ernannt.

Bereits in sehr jungem Alter gewann Anneleen Lenaerts eine eindrucksvolle Serie von Preisen bei internationalen Harfenwettbewerben in Belgien, Frankreich, Österreich, Ungarn, Spanien, USA und Deutschland. Besonders ragt dabei der „Grand Prix International Lily Laskine“ hervor, einer der weltweit bedeutendsten Harfenwettbewerbe, wie auch der Internationale Musikwettbewerb der ARD in München, bei dem sie sowohl Preisträgerin der Jurywertung wie auch Gewinnerin des Publikumspreises wurde.

Als Solistin hat Anneleen Lenaerts u.a. mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Mozarteumorchester Salzburg, Philadelphia Chamber Orchestra, Polish Chamber Orchestra, Collegium Musicum Basel, Brussels Phiharmonic und dem Orchestre national de Belgique konzertiert.

Sie debütierte in Sälen wie der Wigmore Hall London, Concertgebouw Amsterdam, Salle Gaveau Paris, dem Großen Festspielhaus Salzburg, Bozar Brüssel und war zu Gast bei verschiedenen renommierten Festivals wie zum Beispiel dem Rheingau Musikfestival, dem Lockenhaus Festival, dem Moritzburg Festival und dem Aspen Music Festival.
Während Soloauftritten entstanden Mitschnitte in BBC 3, Radio France Musique, Deutschlandfunk u.a.

Ihre letzte Aufnahme mit Harfen-Konzerten von Joaquín Rodrigo, Reinhold Gliére und Joseph Jongen zusammen mit den Brüssler Philharmonikern erschien 2014 bei Warner Classic.
2016 erscheint ihr neues Album, gemeinsam mit dem Klarinettisten Dionysis Grammenos. Außerdem hat sie in der kommenden Saison u.a. Konzerte in der Berliner Philharmonie, der Wigmore Hall und der Wiener Staatsoper.

Anneleen Lenaerts studierte an Hochschulen in Brüssel und Paris. Neben der Harfe studierte Anneleen Harmonielehre, Kontrapunkt und Fuge an der Hochschule in Brüssel.

Ihre erste Solo-CD wurde auf dem Label Egan Records 2008 veröffentlicht. Im April 2011 wurde ihr Solo-Album bei Aliud Records veröffentlicht. Auf dieser CD spielte sie 12  Transkriptionen von einigen der beliebtesten Klavierstücke von Chopin und Liszt ein, die in ihrem romantischen Ausdruck geradezu prädestiniert für die Harfe sind.

Anneleen Lenaerts unterrichtet an der Universität Maastricht und am Aspen Music Festival.

2016/2017
Falls Sie diese Biographie verändern wollen kontaktieren Sie bitte Mark Stephan Buhl Artists Management (office@msbuhl.com). Bitte verwenden Sie nur Material der laufenden Saison.