Wanderer Trio
A | EE
Geboren in
Frankreich
Studium mit
Jean-Claude Pennetier, Jean Hubeau, Janos Starker, Menahem Pressler vom Beaux Arts Trio, und Amadeus Quartet
Highlights

Gewonnene Preise
Erster Preis: für Kammermusik am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris
Erster Preis: ARD Competition in München 1988
Erster Preis: Fischoff Chamber Music Competition USA 1990
Aufnahmen bei
Harmonia, Mundi, Capriccio, Cypres Records
Kurzbiographie
Das Trio Wanderer trägt seinen Namen in Anlehnung und als Huldigung an Schubert und die deutsche Romantik mit dem Leitmotiv des « wandernden Reisenden ».
Mit seinem außerordentlich empfindsamen Stil, dem fast telepathischen Verstehen untereinander und technischer Perfektion zählt das Ensemble seit nunmehr fast drei Jahrzehnten zu den führenden Klaviertrios weltweit.  
Den Start der internationalen Karriere markieren die Gewinne des ARD-Wettbewerbes in München 1988 und des Fischoff Chamber Music Competition in den USA 1990. 
Seit 1999 besteht eine Kooperation mit Harmonia Mundi. Eingespielt wurden die Trios von Chausson, Ravel, Schostakowitsch, Saint-Saens, Coplands "Vitebsk", Haydn und Mendelssohn, Smetana und Liszt, Brahms (komplett), sämtliche Schubert-Trios in Kombination mit der "Forelle", Messiaens „Quatuor pour la fin du temps“, die Klavierquartette von Fauré mit dem Bratschisten Antoine Tamestit, Klaviertrios von Gabriel Fauré und Gabriel Pierné, eine Gesamtaufnahme der Trio-Kammermusik von Beethoven sowie die Tripelkonzerte von Beethoven und Martinu (jeweils mit dem Gürzenich-Orchester).
Die aktuelle Einspielung (erschienen im Januar 2016) beinhaltet das Klavierquartett op. 60 (Viola: Christophe Gaugué) sowie das Klaviertrio op. 8  von Brahms.
Zahlreiche CDs wurden mit Preisen wie dem  "Victoires de la Musique" als beste Kammermusikformation des Jahres in Frankreich, dem Gramophone-Kritikerpreis, dem Choq du Monde la Musique oder dem Midem Classical Award  (beste Kammermusikeinspielung des Jahres 2006 für die Gesamteinspielung der Brahms-Trios) bedacht. Das Rondo Magazin (Ausgabe 2/2014) wählte die Aufnahme mit den Klaviertrios op. 32 von Anton Arenski sowie Tschaikowskis Trio op. 50 zur CD des Monats.

2017/2018
Diese Biographie ist ausschließlich für die Benützung dieser Website vorgesehen. Falls Sie diese Biographie verändern wollen oder eine vollständige und aktuelle Biographie benötigen, schicken Sie eine Mail an office@msbuhl.com.
Bitte verwenden Sie nur Material der laufenden Saison.