Duo DS | David Delgado (Violine) & Stefan Schmidt (Klavier)
GEN
Vollständige Biographie
Das Duo DS (Delgado – Schmidt) wurde 2006 gegründet und hat seitdem neben dem gängigen Repertoire europaweit ungewöhnliche Programme wie  „Hommage à Lorca“, „Spanische Impressionen“, „Verfolgte Komponisten“ aufgeführt, u.a. Staatsoper Berlin, Palacio del Marqués de Salamanca in Madrid.
Für das Wiener Label Gramola haben sie  das Gesamtwerk für Violine und Klavier des bedeutenden spanischen Komponisten  Joaquin Turina aufgenommen und die Kritker überzeugt.
Folgende Radiostationen haben in den letzten zwei Monaten Aufnahmen des Duos gesendet: Ö1 (Österreich), RAI (Italien), RNE (Spanien), Radio France.

David Delgado
Geboren in Granada (Spanien), hat als Musikerkind früh angefangen Violine zu spielen. Bereits im Alter von sieben Jahren wurde er dort am Konservatorium aufgenommen. Mit 18 Jahren erhielt er dort das Diplom und bekam ein Stipendium für ein Masterstudium an der Louisiana State University in den USA bei Camilla Wicks. Danach wechselte er an die University of Minnesota und beendete sein Studium als Doctor of Musical Arts (Jorja Fleezanis). Während dieser Zeit spielte er in bekannten Orchestern wie dem St. Paul Chamber Orchestra und dem Minnesota Orchestra. Seit 2004 ist er als 1. Geiger Mitglied der Staatskapelle Berlin (Chefdirigent: Daniel Barenboim).
Als Solist und Kammermusiker trat er in Spanien, USA, Japan und Deutschland auf (u.a. mit Margo Garret, Paul Sperry und dem Ted Mann Quartett).
Er gründete 2006 mit dem Pianisten Stefan Schmidt ein Duo und tritt regelmäßig in der Kammermusikreihe der Staatsoper Berlin unter den Linden auf.

Stefan Schmidt
Am Bodensee geboren und aufgewachsen, hat seinen ersten Klavierunterricht als Vierjähriger bei seinem Vater erhalten. Seine späteren Lehrer waren u.a. Boris Bloch,  Karl Heinz Kämmerling, Vitaly Margulis und Andras Schiff.
Bereits im Alter von elf Jahren trat er mit Mozarts Klavierkonzert F Dur KV 459 auf. Es folgten Konzerte in Österreich, der Schweiz, Großbritannien  und Südamerika.
Er spielte  in  vielen großen Konzerthäusern wie Gasteig München, Alte Oper Frankfurt, Teatro Municipal Rio de Janeiro, Juan March Madrid, Tonhalle Düsseldorf, Museumsquartier Wien, Festspielhaus Bregenz, KKL Luzern mit verschiedenen Orchestern.
Aufnahmen von Stefan Schmidt wurden von deutschen, österreichischen, italienischen und spanischen Rundfunkanstalten  gesendet. Als Liedbegleiter arbeitete er mit zahlreichen namhaften Sängern.
Seine Schüler sind Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe.
Stefan Schmidt liebt das Ungewöhnliche, wie das Projekt „Der Strassenchor“  zeigt. Der Konzertpianist  führt hier als Chorleiter Obdachlose, Drogensüchtige und sozial schwach gestellte Menschen zu einem Chor zusammen, der den Menschen wieder neuen Lebensmut gibt. ZDFneo begleitet das Projekt von den ersten Proben bis zum Abschlusskonzert und zeigte die Dokumentation als achtteilige Serie.

2016/2017
Falls Sie diese Biografie verändern wollen, kontaktieren Sie bitte Mark Stephan Buhl Artists Management (office@msbuhl.com). Bitte verwenden Sie nur Material der laufenden Saison.